BAFA - Energieberater Wolf

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

BAFA

Förderung

Marktanreizprogramm (BAFA)

Die Bundesregierung unterstützt Hausbesitzer und Unternehmen, die ihre Heizungsanlagen auf erneuerbare Energien umstellen möchten, mit dem Marktanreizprogramm (MAP).

Das Marktanreizprogramm enthält zwei Programmteile:

Für Privatpersonen mit Investitionszuschüssen, die über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gewährt werden. Gefördert wir die Errichtung von Solarkollektoranlagen, Biomasseanlagen und effiziente Wärmepumpen.

Alle weiteren Informationen sind auf den Webseiten des BAFA zu finden.

Größere gewerbliche Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien werden im Rahmen des KfW Programms "Erneuerbare Energien Premium" gefördert. Dabei handelt es sich um große Solarthermieanlagen, Biomasseheizwerke, bestimmte effiziente Wärmepumpen, Biogasleitungen, Tiefengeothermieanlagen, Nahwärmenetze (nachrangig zur KWKG-Förderung) und große Wärmespeicher. Antragsteller sind primär gewerbliche und kommunale Investoren.

Die Höhe der Zuschüsse unterscheidet sich nach Größe und Art der Anlagen. Zusätzlich gibt es Boni für besonders effiziente Anlagen oder Kombinationen aus verschiedenen Techniken. Die Förderung unterstützt dabei primär die Errichtung von Anlagen im Gebäudebestand. Im Neubau ist eine Förderung nur bei bestimmten innovativen Anlagentypen möglich.

Informationen dazu sind auf den Webseiten der KFW zu finden.

Neben Privatunternehmen sind auch Großunternehmen antragsberechtigt. Kleine und mittlere Unternehmen können zudem im Rahmen des KfW-Programms "Erneuerbare Energien Premium" 10 Prozent mehr Förderung erhalten.

 
(c)2016 me. Christian Wolf - Florwiese 1 - 36369 Lautertal
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü