KFW - Energieberater Wolf

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Förderung

Bis zum 30.06.2021 können Förderkredite für Wohngebäude (Effizienzhäuser/-gebäude und Einzelmaßnahmen) sowie Zuschüsse für Effizienzhäuser und diesbezügliche Baubegleitung weiterhin bei der KfW im Rahmen der Programmlinie „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ beantragt werden, damit für den Endkunden bis zur Ersetzung dieser Förderangebote durch die BAFA (BEG) keine Förderlücke entsteht.

Energieeffiziente Sanierung von Wohngebäuden
KfW-Programm "Energieeffizient Sanieren"

Energieeffiziente Sanierung von Wohngebäuden wird im KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ (KfW-Nr. 151, 152) gefördert. Die Förderung besteht aus Krediten, die durch Bundesmittel stark zinsverbilligt sind, sowie aus finanziellen Zuschüssen.

Für die Bewilligung der Förderung müssen energetische Anforderungen bei der Sanierung erfüllt werden. Diese sind durch einzuhaltende Mindestwerte für den Jahres-Primärenergiebedarf sowie für die Transmissionswärmeverluste definiert.

Gefördert werden umfassende energetische Modernisierung zum Effizienzhaus sowie Einzelmaßnahmen.

KfW-Effizienzhäuser:

  KfW-Effizienzhaus 55
  KfW-Effizienzhaus 70
  KfW-Effizienzhaus 85
  KfW-Effizienzhaus 100
  KfW-Effizienzhaus 115
  KfW-Effizienzhaus Denkmal

Die Anforderungen an die Effizienzhäuser sind bezogen auf den maximalen Primärenergiebedarf und die Transmissionswärmeverluste des Referenzgebäudes nach Energieeinsparverordnung (EnEV).

Beispiel: KfW-Effizienzhaus 55: Der maximal zulässiger Primärenergiebedarf beträgt 55% und 70% für die Transmissionswärmeverluste des Referenzgebäudes nach EnEV.

Bei der Komplettsanierung zum Effizienzhaus kann die Kredit- oder die Zuschussvariante gewählt werden.werden.

Einzelmaßnahmen:

Gefördert werden energetische Einzelmaßnahmen nur noch im Programm der BAFA.

 
(c) me. Christian Wolf - Florwiese 1 - 36369 Lautertal - 06630-918966
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü